Persönlichkeitsentwicklung ist Bullshit

Welches Buch kannst du empfehlen ? Welchen Podcast sollte ich hören ? Welches Seminar besuchen ? 

Weil weißt du, ich will mich persönlich weiterentwickeln – nicht wie die anderen.

Dein scheiß Ernst? 😂

Was ist Persönlichkeitsentwicklung überhaupt ? 

Kurz: Jemand der Selbsthilfe-Bücher liest, Motivationsseminare besucht und den ein oder anderen Gedanken über den Sinn des Lebens philosophiert „macht“ Persönlichkeitsentwicklung. 

Das ist alles gut, nur tendieren Menschen die „Persönlichkeitsentwicklung machen“ dazu – ähnlich wie Veganer – jedem davon zu erzählen. Und da geht’s dann los…

Entweder wird eine quasi philosophische Diskussion geführt oder die andere Person ist so schlau sich auf kein Gespräch einzulassen. 

Aus Sicht desjenigen, der Persönlichkeitsentwicklung macht ist diese Person dann „einfach noch nicht so weit“ „auf einem anderen Level“ oder „hat nicht den nötigen erweiterten Horizont“. 

Wieder: Dein scheiß Ernst ? 😂

So eine Unterscheidung oder Aussage zeigt nur nochmal, dass derjenige der sich ach so viel mit seiner Persönlichkeit beschäftigt einfach keine hat. 

Persönlichkeit und Charakter wird nicht durch Bücher oder Seminare geformt sondern durch deinen Umgang mit deinem Umfeld. Sobald du beginnst Leute anhanddessen ob sie bestimmte Bücher lesen zu bewerten wird es zwangsläufig bergab gehen. 

Ja, Jim Rohn hat Recht: Du bist die Summe der 5 Menschen mit denen du die meiste Zeit verbringst. 

Nur hilft es da nicht noch 10 andere Bücher darüber zu lesen. Achte doch mal auf dein Umfeld, wie sprichst du mit diesen Menschen? Worüber sprichst du mit diesen Menschen ? 

Wenn du mit diesen 5 Menschen den ganzen Tag über Dale Carnegie und Tony Robbins sprichst kann es spannend werden. Ego killt alles – in einem solchen Umfeld kann es aber schnell passieren, dass Egos entstehen und 1-2-3 probieren 20 Jährige aus ihrer „Lebensgeschichte“ anderen etwas über den Sinn des Lebens zu erzählen. 

Worum geht’s mir überhaupt? 

Man kann aus Büchern von Tony Robbins, Dale Carnegie, Napoleon Hill usw. definitiv lernen. 

Wissen ist keine Macht. Angewandtes Wissen ist Macht.

Du sollst Bücher lesen und Vorträge besuchen –  nur verlier dich nicht in „Persönlichkeitsentwicklung“.

Versuche diese Dinge die in Büchern stehen anzuwenden, Dinge zu hinterfragen und eigene Erfahrungen zu sammeln.

Niemand der schon glücklich ist fängt mit Persönlichkeitsentwicklung an. Alle aber versuchen zu wachsen, neues zu lernen – nur: Das ist Standard. Wenn du glücklich oder erfolgreich werden willst solltest du anfangen Bücher zu lesen und Seminare zu besuchen. Aber bitte mach keine Persönlichkeitsentwicklung. 

Und falls du kein Fan von Büchern bist, geh raus in die Natur, mach Sport, geh laufen. Wir entwickeln unsere Persönlichkeit nicht in dem wir Bücher lesen. Diese Bücher regen Gedankengänge an – dadurch hat man, wenn es läuft eine Erkenntnis- das macht man dann öfter und plötzlich hat sich was verändert.

Auf diese Gedanken kannst du aber auch in der Natur oder beim Sport kommen. In den Momenten wo wir gedanklich nicht abgelenkt sind erfahren wir über uns selbst am meisten und entwickeln dadurch unsere Persönlichkeit. 

Das ist auch der Grund warum das Thema aktuell so gehyped wird – vor lauter Stress und Ablenkungen im Alltag haben wir verlernt auf die Stimme in uns zu hören und vertrauen einem Coach mit Mikrofon mehr als unserem eigenen Gefühl. 

Back To Top